Fischaugen

zenitar

Wie Marcus und Ani gestern schon richtig erraten haben , ist es endlich da. Mein neustes kleines Objektiv , ein Zenitar 2.8 16mm Fisheye.120306_2.jpgNatürlich musste ich es gleich ausprobieren :) Also schnell die russisch beschriftete Nostalgie-Packung aufgerissen, einen kurzen Blick auf die kyrillischen Buchstaben des “Handbuchs” geworfen , nichts verstanden, die beiliegende Nylon-Tragetasche für das Objektiv aufgemacht – und da lag es vor mir. Ziemlich klein und kurz, aber dafür um so schwerer. Zumindest für mich , der bisher nur ein Plastik-Kit-Objektiv und eine Plastik-50mm-Festbrennweite benutzt hatte. Eigentlich ist es ein M46 Objektiv, aber dank dem beiliegendem Adapter passte es schnell auf meine Kamera (Canon EOS 33V). Ausserdem war in der Packung noch eine Dose mit Wechselfiltern für Schwarz-Weiss-Fotografie (rot, gelbgrün, gelb, UV ), welche man hinten (am Bajonett) an das Objektiv schrauben muss, da der extreme Weitwinkel das Benutzen von herkömmlichen Filtern nicht zulässt.

120306_3.jpgVon dem ersten Durchblicken war ich schwer begeistert. Plötzlich hatte ich das ganze Zimme,r in dem ich stand, vor mir (naja gut, das halbe :) ). Das Objektiv macht einen robusten Eindruck und die Bedienbarkeit ist ziemlich gut, alle Ringe lassen sich leicht drehen und rasten ein, nur die minimale Blendenzahl (2,8) lässt sich bei maximaler Entfernung schlecht einrasten. Zwar ist das Zenitar ein reines MF-Objektiv, ich muss also Fokus und Blende manuell einstellen (ich freu mich schon auf die ersten unter- und über-belichteten Bilder), aber dafür ist noch eine Tiefenschärfeskala aufgetragen, ebenso ein Infarotpunkt. Die Frontlinse scheint ausserdem vergütet zu sein.

Fotos werden natürlich folgen… :D

120306_4.jpgUnd ich muss noch rauskriegen wozu dieses Teil eigentlich ist, welches bei dem Adapterring dazu war ?!

7 comments

  1. *kiefrechtgeb*
    Wo bleiben die Comics? Nach der Umgestaltung deines Blogs … ist er viel zu normal. Also mal wieder Comics, damit kanns du es vielleicht noch retten!

  2. was ist das fuer ein zeug in den kleinen plastikbeuteln?

    danke auch an dich fuer den tip, dass ne kamera is auf langen reisen ein super drogenversteck ist.

  3. Hba jetzt rausgefunden, wozu das kleine ding da ist. Dies ist ein Adapterschlüssel, um den Adapter an einem M42-Gewind zu befestigen…

    geheimnis gelöst

  4. Pingback: urbandesire

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>