#rp14 Der Ursprung aller Dinge

21 comments

  1. Das mit dem Einprägen durch Schmerz stimmt. Ich hab’ da gerade so einen flash back an die Top 5 meiner schlimmsten Durchfälle…

  2. Hmm, da ist was dran. Ich frage mich gerade, ob ich mir in Meetings künftig alle 5 Minuten eine scheuern lasse, damit ich nicht sofort wieder alles vergesse. Aber das nutzt sich nach ner Weil wahrscheinlich ab…

  3. …früher war mehr zum Lachen. Das sage ich nicht als ewig Gestriger sondern als Leser, der sich beim Lesen der ganz alltäglichen Dilemmas immer ertappt & erleichtert gefühlt hat…

  4. Pingback: #rp14

  5. Pingback: Ein Himbeeren essendes Zwergkanninchen als Entschädigung | eye said it before.

  6. Jojo, ich kenne da jemanden und was zur Formalisierung von Mode:

    Barzen: Taxonomien kostümrelevanter Parameter: Annäherung an eine Ontologisierung der Domäne des Filmkostüms
    http://www2.informatik.uni-stuttgart.de/cgi-bin/NCSTRL/NCSTRL_view.pl?id=TR-2013-04&mod=0&engl=0&inst=FAK
    Schumm; Barzen; Leymann; Ellrich: A Pattern Language for Costumes in Films
    http://www2.informatik.uni-stuttgart.de/cgi-bin/NCSTRL/NCSTRL_view.pl?id=INPROC-2012-19&mod=0&engl=1&inst=IAAS
    Barzen; Leymann: Kostümsprache als Mustersprache: Vom analytischen Wert Formaler Sprachen und Muster in den Filmwissenschaften
    http://www2.informatik.uni-stuttgart.de/cgi-bin/NCSTRL/NCSTRL_view.pl?id=INPROC-2014-04&engl=

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>