Webcomic-Nostalgie

Es muss so ziemlich genau vor 10 Jahren gewesen sein: Anfang 2002. Frisch von der Bundeswehr durchlebte ich die unbeschwerten Zeiten eines frisch eingeschriebenen Informatik-Studenten. Und wenn ich nicht gerade über den Übungsserien für “diskrete Mathematik” *hüstel* brütete, frönte ich extensiv meinem neuen Hobby: dem Online-Ego-Shooter-Spielen (eine eigene richtige Internetflatrate war damals genauso neu für mich, wie ein Fernseher). Das ganze muss man sich so ähnlich vorstellen:

Jedenfalls fand damals auf cstrike.de ein Wettbewerb statt, wer für die Seite Counterstrike-relevante Comicstrips zeichnen mag. Da wollte ich damals auch teilnehmen und hab was gezeichnet:

Allerdings habe ich, soweit ich mich erinnere, zu spät eingereicht (Deadlines waren schon damals nicht meine Stärke). Aber vielleicht ist das auch nur ein Verdrängungsmechanismus und ich wurde nicht gewählt. Letztendlich hat halt ein anderer, unter Umständen auch begabterer, Zeichner gewonnen und wurde dadurch unheimlich berühmt und reich.

Wieso mir das gerade alles wieder einfällt? Ich glaube ich hab damals angefangen Comics zu zeichnen, was knappe 4 Jahre später zum Start von diesem Blog hier führte. Dadurch bin ich wiederrum dazu gekommen für den nächsten Comic-Report einen Artikel über Webcomics zu schreiben, bei dessen Recherche ich wieder auf die Bender-Comics gestoßen bin. Deshalb nun der

tl;dr

AUFRUF:

Wir sammeln aus Recherchegründen deutsche Webcomics aus der Zeit vor dem Web2.0. Wer einen kennt der noch nicht genannt wurde – ab in die Kommentare.