Kartoffelschälen

auflauf

22 comments

  1. Interessante Herangehensweise. Einfach mal so viele Kartoffel schälen, wie man schafft und hoffen, dass ein weibliches Wesen vorbeikommt. Und das in Zeiten des Internets und Schritt für Schritt Kochanleitungen.

    Ich musste schon mit acht Jahren selbst kochen können.

  2. Also meine Theorie lautet ja eher, dass die Herren der Schöpfung eigentlich keine Lust mehr hatten zum Schälen. Es geht ja schließlich lediglich um den _Versuch_, einen Auflauf vorzubereiten.

  3. Meine Technik (für Faule) der ich mich gerne selbst bediene::
    Kartoffeln Kochen und dann mit Schale auf so nen Scheiben-Rubbel-Gerät. Da drückt man dann die Kartoffel drauf und des macht Scheiben aus Ihr.

  4. Also, einen Kartoffelauflauf habe ich bei “Cooking for Engineers” nicht gefunden, aber immerhin ein Rezept mit Kartoffeln OHNE Schälen:

    http://www.cookingforengineers.com/article.php?id=34

    Oder, noch einfacher: Kartoffeln *richtig* sauber abwaschen, halbieren, aufs Blech legen, mit etwas (Oliven-)Öl einpinseln, nach Geschmack grobes Salz, Kräuter oder Kümmel drauf und ab in den Ofen. 200°, irgendwas über 30 min. schleck…

  5. was macht ein kluger mann, dessen frau beim kartoffelnholen die kellertreppe runtergefallen ist???

    NUDELN!!!! ;-)

    grüße an alle Frauen

  6. Ich muss mal hier was off-topic schreiben.
    Lieber Jojo, ich lese Deinen Blog wirklich suuuuuper gerne!
    Und dass Du nun Dein Haustier zu Grabe tragen musstest,
    tut mir leid für Dich.
    ABER: Als ich letztens Deine Seite aufrief, wäre ich bei dem Foto fast an einem Herzinfarkt dahingerafft! Solltest Du Dir also solch einen neuen Wonneproppen zulegen, und Du bloggst darüber, dann mach doch bitte diese “Weiter lesen”-Klick-Einträge daraus.
    Es gibt doch bestimmt noch den einen oder anderen Leser hier mit einer Spinnenphobie (oder bin ich echt die Einzige?). Puh…

Add Comment Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.